FOOD: CARROT HUMMUS

21. Mai 2015



Zum Grillen mit der Familie habe ich mich diesmal dazu entschlossen Hummus zumachen.Zusammen mit warmen Baguettestücken ist das, meiner Meinung nach, nämlich eine ziemlich geile Kombination. Weil mir normaler Hummus bisschen zu langweilig war und ich mal etwas anderes ausprobieren wollte, habe ich mich mal an einer etwas anderen Variante probiert. Hier seht ihr das Ergebnis und das Rezept. Ich fand es super lecker und auch total einfach zu machen.




Zutaten: 300g Möhren ,Salz ,100g Kichererbsen ,2 EL Olivenöl ,2 EL Zitronensaft ,2 EL Tahin ,1 TL Kreuzkümmel ,Paprikapulver

Zuerst müsst ihr die Möhren schälen, würfeln und für ca. 7 Minuten im Salzwasser kochen. In der Zwischenzeit könnt ihr die Kichererbsen abgießen und über einem Sieb abtropfen lassen.Wenn die Möhren abgegossen sind könnt ihr sie zusammen mit den Kichererbsen,Öl und dem Zitronensaft pürieren.Anschließend müsst ihr die Tahin Paste unterrühren.Ich habe übrigens diese Paste von dem veganen Onlineshop Kokku verwendet. Danach das Ganze noch mit Kreuzkümmel,Salz und Paprikapulver abschmecken und fertig ist der super leckere Dip.

Dazu gab es auch noch einen Dip aus Radieschen,Gurken usw. und geröstete Kichererbsen zum knabbern !

FASHION: FESTIVAL WISHLIST

19. Mai 2015



 Overall (here) Shoes (here) Hat (here)


Die Festival Saison ist eröffnet und in allen Läden und Online-Shops gibt es hunderte tolle Teile für die kommenden Sommermonate.Ich habe heute mal eine Wishlist für euch, auf der ihr ein paar meiner Favoriten sehen könnte.Gefunden habe ich die ganzen schönen Stücke bei FashionID , ihr findet dort tolle Marken und hier besonders schöne Dinge für die Festival Zeit.Schaut doch mal vorbei.Welche der Teile ist euer Favorit? Ich glaube,dass die Birkenstocks mit den silbernen Details mein Highlight sind.Meine klassischen Schwarzen liebe ich, da würde sich ein zweites Paar nicht schlecht machen.

Sunglasses (here) Jacket (here) Shoes (here)

TRAVEL: LOS ANGELES IMPRESSIONS II

16. Mai 2015





Heute gibt es den zweiten Post über meinen Aufenthalt in Los Angeles.Neben den Fotos möchte ich euch auch ein paar sinnvolle Tipps geben, wie ihr die Zeit in LA gut nutzen könnt.Vorweg lässt sich sagen,dass es aufgrund der Größe der Stadt unmöglich ist alles zu Fuß zu erkunden.Da wir in West Hollywood gewohnt haben war der Walk of Fame und Hollywood Boulevard bequem zu Fuß erreichbar.Jedoch andere Stadtteile und Orte die wir besuchen wollten waren einfach zu weit entfernt.Deshalb haben wir uns mithilfe von ''Uber'' fortbewegt.Für die, die Uber noch nicht kennen : Es handelt sich um eine App bei der ihr euch registriert und dann Fahrer bestellen könnt.Diese bringen euch dann zu eurem gewünschten Ziel und der Betrag wird über verschieden Zahlungsmittel über die App überwiesen.Kurz gesagt ist es wie eine Art privater Taxi Service mit dem ihr wirklich leicht und günstig quer durch die ganze Stadt kommt.Außerdem war es wirklich interessant sich mit manchen Fahrern zu unterhalten und sich auszutauschen.



 Was ich euch auf jeden Fall empfehlen kann, ist eine Sightseeing Tour, die Aussichtspunkte fürs Hollywood Sign und die Hollywood Hills beinhaltet.Klingt vielleicht sehr touristisch (ist es auch), aber es lohnt sich wirklich,da es schwer ist ohne Mietwagen oder Ähnliches diese Plätze zusehen.Außerdem bekommt man so auch Informationen über die tollen Villen in den Hills. Wir haben zum Beispiel die Häuser von Vin Diesel,Bruno Mars etc.  gesehen.Nicht dass ich das unbedingt sehen wollte,aber es war wirklich mal interessant.
Zum Shoppen und Bummeln kann ich euch ''The Grove'' empfehlen.Hierbei handelt es sich um eine Art Outside Mall, die wirklich wunderschön ist und vor allem beim sonnigen LA Wetter einen Besuch wert ist.Direkt daneben befindet sich der ''Farmers Market'' an dem es tolle Stände gibt mit vielen tollen Leckereien.



Natürlich ist der Santa Monica Pier etwas, das man unbedingt sehen sollte.Wir haben zusätzlich auch den Vergnügungspark des Piers besucht und sind mit der Achterbahn dort gefahren.In Santa Monica kann man auch extrem gut einkaufen.Dazu müsst ihr nur zur ''Third Street Promenade''. Ihr findet dort Läden wie Brandy Melville,Free People,Victoria's Secret,Sephora,Nasty Gal und und und.Anschließend sind wir am Strand entlang bis nach Venice gegangen.Venice unterscheidet sich extrem vom restlichen LA, aber es ist toll dort.Sehr entspannt und wunderschön.
Zum Shoppen kann ich euch auch noch das ''Citadel Outlet'' in Downtown empfehlen und die Beverly Mall in Beverly Hills.




Die Gegend rund um den Rodeo Drive ist traumhaft.Die Palmen, lauter weiße Häuser und tolle Läden.Tolle,sehr sehr teure Läden.Aber definitiv einen Besuch wert.Besonders die Cafes und Restaurants in der Gegend fand ich toll,aber dazu gibt es im nächsten LA Post mehr Infos.
Tolle Aussichtspunkte sind zum einen das Griffith Observatory und zum anderen der Runyon Canyon Park.Also packt eure Sportklamotten ein und verbringt einen Vormittag im Runyon.Uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wenn man am Ende ganz oben steht und über die ganze Stadt schauen kann, weiß man dass der Aufstieg es wert war.
Lasst mich in den Kommentaren wissen,was ihr von der Stadt haltet !

FOOD: MILCHREISTORTE MIT HIMBEEREN

13. Mai 2015



Ich liebe es zu backen.Liegt wahrscheinlich daran,dass ich seit ich denken kann jeden Samstag zusammen mit meiner Oma gebacken haben und anschließend beim Nachmittagskaffee mit der ganzen Familie das Wochenende genossen habe.Das ist heute noch so und ich freu mich jede Woche darauf.Dieses Mal habe ich Milchreistorte gebacken und war wirklich zufrieden.Auch beim Rest der Familie ist der Kuchen super angekommen.Dazu habe ich auch noch Hefebrötchen gebacken, mit unterschiedlichen Füllungen.Mohn,Rosine oder Schoki.Falls ihr dazu auch einen Post haben möchtet,dann lasst es mich wissen.Nun aber zum Rezept für die Milchreistorte mit Himbeeren.Vorweg möchte ich sagen,dass es besser wäre den Kuchen am Abend vorher vorzubereiten,da er mit zunehmender Kühlzeit besser wird. Und frische Himbeeren eignen sich besser als Tiefkühlbeeren, aber die habe ich auch verwendet.Und nein, leichte Kost ist dieser Kuchen wohl nicht, aber einmal die Woche bei Oma darf man sich sowas ruhig gönnen!


Zutaten; 
750ml Milch,175g Milchreis,120g Zucker,9 Blatt Gelatine,200g Butterkekse,130g Butter,350g Schlagsahne,700g Himbeeren,1 Pck. Tortenguss

Zubereitung: 
Milch mit Milchreis kochen und Zucker hinzufügen.Butterkekse zerbröseln,geschmolzene Butter hinzufügen und als Boden in einer Springform verteilen.Eingeweichte Gelatine zum Milchreis geben, Sahne aufschlagen und unter die Masse heben.In die Form füllen und einige Stunden (am besten über Nacht) kaltstellen.Tortenguss vorbereiten, Himbeeren auf dem Kuchen verteilen und mit dem Guss überziehen.